Geoinformation

24.05.13 - 7. UNIGIS-Tag Schweiz

 

Wie jedes Jahr bieten wir GIS-Interessierten aus den LehrgĂ€ngen von UNIGIS und HSR sowie allen weiteren Interessierten einen spannenden Überblick ĂŒber GIS in der Schweiz.

Am Morgen berichten GIS-Expertinnen mit spannenden Inputreferaten aus ihren TĂ€tigkeitsfeldern bei Behörden (Bund, Kantone, Gemeinden), aus PrivatbĂŒros und dem Forschungsumfeld.

ZusÀtzlich werden am Nachmittag unterschiedliche GIS-Workshops angeboten.

Weiterbildungsinteressierte erhalten darĂŒber hinaus am UNIGIS-Tag die Möglichkeit direkt mit den Lehrgangsverantwortlichen der HSR und von UNIGIS-Salzburg zu sprechen, und sich bei aktiven und ehemaligen Studierenden aus erster Hand zu erkundigen.

Inputreferate (9:00 bis 13:00)


GIS aus Frauenhand...


     ... in Behörden:

  • Regula Gysel, Claudia Hofstetter, Statistisches Amt Kanton ZĂŒrich - 'Erneuerungs- und Verdichtungspotenziale in Quartieren'
  • Fani Aeschbach, Raumplanung Kanton Aargau - 'GIS fĂŒr die Raumentwicklung im Kanton Aargau'
  • Stefanie Hinn, Geoinformation Kanton Luzern - 'Geodateninfrastruktur Kanton Luzern'
  • Gabriella Zanetti, Kantonsgeometerin, Kt. SZ, 'Geoinformation im Kanton Schwyz'
  • Christine FrĂŒh, Stadtgeometerin Stadt Bern - 'Kommunale Geodateninfrastrukturen'


   ... in PrivatbĂŒros:

  • Christine Giger, Giger GeoIT,Schlieren - 'Bedeutung von Fachexperten/innen bei der Harmonisierung von Geodaten'
  • Lilian Kronauer, Agrofutura, Frick - 'GIS-Einsatz in einem ÖkobĂŒro'
  • Melanie Kunz, GEOCOM, Burgdorf - 'GIS: gefragte Projektkompetenz'


    ... in Lehre & Forschung:
  • Madeleine Manyoky, ETHZ - 'GeoDesign: Geodatenbasierte visuell-akustische 3D Landschaftsvisualisierung'
  • Patricia Meier, Institut fĂŒr Landschaft und Freiraum, HSR - Geodateninfrastruktur fĂŒr die Ausbildung

Mittagspause 


 

GIS-Weiterbildungeperspektiven (14:00 bis 14:30)

  • Dr. Gudrun Wallentin, Zentrum fĂŒr Geoinformation, UniversitĂ€t Salzburg - Informationen zu UNIGIS
  • Katja Leibacher, Weiterbildungstelle Hochschule Rapperswil - Informationen zu CAS GIS und zu weiteren GIS Kursen

Workshops (14:30 bis 16:00)

Workshop 1 (WS1) Process, Stream, Download - aktuelle Geodaten, schnell und einfach

Dieser Workshop zeigt Werkzeuge auf, mit denen aktuelle Geodaten schnell und einfach genutzt werden können. Konkret wird ein Einblick in folgende Gebiete gegeben:

  • Nutzung von Vector-, Rasterdaten und Punktwolken in einem System
  • Changedetection, dynamische Echtzeitmodelierung geographischer Prozesse, Verschmelzung von Punktwolken und Bilddaten zur automatisierten Informationsextrahierung
  • Managen und Durchsuchen eines zentralen Katalogs dezentral gelegener Geodaten
  • ultraschnelles Streaming von Rasterdaten mit ECWP - HintergrĂŒnde und Anwendungen
  • serverseitiges Geoprocessing per Knopfdruck
  • Clip-Zip-Ship 

Referent: Oliver Zimmermann, Intergraph (Schweiz) AG


Workshop 2 (WS2) Geodaten-Erfassung fĂŒr OpenStreetMap

Dieser Workshop bietet eine EinfĂŒhrung in OpenStreetMap fĂŒr Einsteiger und fĂŒr solche, die von Knowhow erfahrener Mappern profitieren wollen. Unter OpenStreetMap versteht man verschiedenes: ein Projekt, eine Community, eine Datenbank und Software. Und natĂŒrlich ehört ein GPS dazu. Der Schwerpunkt dieser EinfĂŒhrung liegt jedoch beim Editieren. Hier werden wichtige Tags vorgestellt und gezeigt, wie man besonderer Objekte (z.B. POIs, HĂ€user, Strassenkreuzungen) erfasst.

  • WeiterfĂŒhrende Informationen: OpenStreetMap, Video einer 'Mapping-Party', OpenStreetMap.org
  • Referent/in/en: Michael Spreng

Workshop 3 (WS3) Schöne Karten erstellen in der GIS Cloud veröffentlichen

Dieser Workshop zeigt, wie man schöne, interaktive thematische Karten erstellt und entweder in der Cloud oder ohne "grosse", eigene GIS-Infrastruktur veröffentlicht. Es werden u.a. ArcGIS Online, GIS Cloud, QGIS Cloud und CartoDB vorgestellt. Ein Schwerpunkt bildet das Kennenlernen des TileMill-Programms (multi-plattform) und dessen Grafikkonfigurations-Sprache CartoCSS. Dazu kommen ErlÀuterungen zu Datenformaten wie SpatiaLite (Vektor/Eingabe) und MBTiles (Raster-Kacheln/Ausgabe). Der Workshop benötigt nebst grundlegendem KartenverstÀndnis keine Programmier- sondern höchstens HTML-Kenntnisse.

  • WeiterfĂŒhrende Informationen: TileMill, Kurs Webkarten publizieren
  • Referent(en): Prof. Stefan Keller

Workshop 4 (WS4) UNIGIS-Treff Austausch zwischen den UNIGIS-Studierenden

  • Selbstorganisation durch Teilnehmende nach Bedarf.
  • Referent/in/en: keine, bzw. UNIGIS-Studierende

Apero (16:00 bis Open-)End
Gesponsort von der Firma 'Intergraph - Schweiz'